uec Berlin // Konzepte für den Umweltschutz

Archiv-Meldungen

Getrennte Sammlung und hochwertige Verwertung von Biogut

Getrennte Sammlung und hochwertige Verwertung von Biogut

(02|2014) Zwischen dem 08. und 10. April 2014 fand das diesjährige 26. KASSELER ABFALL- und BIOENERGIEFORUM statt.
Der Geschäftsführer der u.e.c. Berlin Rüdiger Oetjen-Dehne berichtete zum Thema Verpflichtende Umsetzung der Bioabfallverwertung. Die Präsentation können Sie unter der Rubrik "Downloads" einsehen. Die ausführliche Textfassung ist dem Tagungsband zu entnehmen.

Sortierung gemischter Gewerbeabfälle als Alternative zur direkten Verbrennung

Sortierung gemischter Gewerbeabfälle als Alternative zur direkten Verbrennung

(11|2013) Unter diesem Motto stand unser Beitrag zum diesjährigen Altholztag des BAV in Würzburg (siehe untenstehenden Link). Wir haben die Gelegenheit genutzt, das im UFOPLAN-Projekt "Aufkommen, Verbleib und Ressourcenrelevanz von Gewerbeabfällen" beschriebene Quotenmodell darzulegen. Dies ist Teil eines Konzeptes zur Novellierung der Gewerbeabfallverordnung- mehr dazu im o.g. Projektbericht.

Download ...

18. TASIMA in Magdeburg

(06|2013) Am 18. und 19. September findet die diesjährige - nunmehr schon 18. - Tagung Siedlungs­abfallwirtschaft Magdeburg statt, die sich 2013 unter dem Motto „Kreislaufwirtschaft - immer mehr und immer besser“ aktuellen und zukünftigen Themen der Abfallwirtschaft widmet. Der Geschäftsführer der u.e.c. Berlin Rüdiger Oetjen-Dehne wird einen Diskussionsbeitrag zum Thema Verpflichtende Umsetzung der Bioabfallverwertung leisten. Weitere Details zur Tagung können Sie unter dem folgenden Link nachlesen:

Mehr ...

Darmstädter Regierungspräsident übergibt Genehmigungsbescheid an den ZAKB

Darmstädter Regierungspräsident übergibt Genehmigungsbescheid an den ZAKB

(05|2013) Am 15.05.2013 wurde der Genehmigungsbescheid für die Bioabfallvergärungsanlage mit Nachrotte an den ZAKB übergeben. Damit hat unser Kunde einen weiteren Meilenstein bei der Realisierung seines Klimaschutzkonzeptes erreicht.
Das von uns planerisch verantwortete Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteilung wurde ohne Einsprüche und deshalb auch ohne Erörterungstermin zügig durchgeführt.
Dies ist uns auch bei einem 2012 abgeschlossenen Genehmigungsverfahren für ein GuD-Kraftwerk gelungen. Unser Engagement und die langjährige Erfahrung mit immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren kommt unseren Kunden zu Gute.

Erfolgreicher Projektabschluss: Kommunale Verbundlösung zur Bioabfallverwertung

Erfolgreicher Projektabschluss: Kommunale Verbundlösung zur Bioabfallverwertung

(04|2013) Im Auftrag von 11 Gebietskörperschaften in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen haben wir gemeinsam mit den Berliner Büros GAVIA und GGSC die technisch-wirtschaftlichen Möglichkeiten zur gemeinsamen Verwertung von rund 250.000 Mg/a Bioabfällen untersucht. Zum Projektabschluss präsentierte GAVIA die positiven Ergebnisse, die auch ein Presseecho fanden.

Download ...

UFOPLAN-Projekt

UFOPLAN-Projekt

(02|2013) Gemäß § 11 Abs. 1 Kreislaufwirtschaftsgesetz sind spätestens ab dem 1.1.2015 überlassungspflichtige Bioabfälle getrennt zu erfassen und zu verwertenn. Hierbei sind laut Gesetz bestimmte Voraussetzungen zu beachten.
Vor diesem Hintergrund hat das Umweltbundesamt in Abstimmung mit dem Bundesumweltministerium ein UFOPLAN-Projekt zur verpflichtenden Umsetzung der Getrenntsammlung von Bioabfällen initiiert. Im Focus steht die Erarbeitung von geeigneten und anwendbaren Kriterien und Anforderungen an die flächendeckende Getrenntsammlung. Die Bearbeitung erfolgt durch das Ingenieurbüro u.e.c. Berlin in Zusammenarbeit mit GAVIA. Details zu den Projektinhalten sind der Anlage zu entnehmen.

Download ...

UFOPLAN-Projekt Lösungsansätze für eine hochwertige Verwertung von gemischten Gewerbeabfällen

UFOPLAN-Projekt Lösungsansätze für eine hochwertige Verwertung von gemischten Gewerbeabfällen

(10|2012) Das Forschungsprogramm des Umweltbundesamtes für den Zeitraum 2011-2014 führt für den Bereich Entsorgung und Wiederverwertung als Schwerpunkt aus, "die Entsorgungswege weiterer Abfallströme, z. B. der gemischten gewerblichen Abfälle in den nächsten Jahren da-hingehend zu optimieren, dass die im Abfall enthaltenen Wertstoffe abgeschöpft und in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden können." In diesem Zusammenhang wurde die Bietergemeinschaft u.e.c. Berlin/Ökoinstitut e.V. mit der Bearbeitung des Projektes "Erarbei-tung stoffstromorientierter Lösungsansätze für eine hochwertige Verwertung von gemischten gewerblichen Siedlungsabfällen" beauftragt. Projektlaufzeit: 2012 bis 2014
Eine Kurzbeschreibung des Projektes steht Ihnen als Download unten zur Verfügung.

Download ...

UFOPLAN-Projekt Entwicklung von Instrumenten und Maßnahmen zur Steigerung des Einsatzes von Sekundärrohstoffen - mit Schwerpunkt Sekundärkunststoffe

UFOPLAN-Projekt Entwicklung von Instrumenten und Maßnahmen zur Steigerung des Einsatzes von Sekundärrohstoffen - mit Schwerpunkt Sekundärkunststoffe

(10|2012) Ziel des UFOPLAN-Projektes zur „Entwicklung von Instrumenten und Maßnahmen zur Steigerung des Einsatzes von Sekundärrohstoffen mit Schwerpunkt Sekundärkunststoffe“- ist es, für die nach dem Gebrauch im Gewerbe und bei Haushalten anfallenden Sekundärkunststoffe und ggf. weitere Sekundärrohstoffe die Frage zu beantworten, ob und unter welchen Randbedingungen diese dem Restabfall oder derzeit thermisch genutzten Fraktionen entzogen und so die werkstoffliche Verwertung gesteigert werden kann. Schlussendlich sind im Ergebnis der Untersuchungen praxisnahe und umsetzbare Maßnahmen zur Steigerung der werkstofflichen Verwertung zu entwickeln.
Mit der Bearbeitung dieser Fragestellung wurde das Wuppertal Institut in Zusammenarbeit mit u.e.c. Berlin und
Apl. Prof. Dr. iur. Dr. rer. pol. Joachim Sanden beauftragt.

Deponie war gestern - Energiepark ist die Zukunft

Deponie war gestern - Energiepark ist die Zukunft

(10|2012) Zum 10-jährigen Bestehen des ZAKB konnte auch der auf der ehemaligen Deponie realisierte Energiepark Hüttenfeld eingeweiht werden. Neben mehreren PV-Anlagen gehören dazu auch die Infrastruktur und Aktivitäten zur Biomassebrennstofferzeugung (Aufbereitung, Trocknung, Lagerung). Damit setzt der ZAKB seine Zukunftsstrategie weiter um.

Download ...

Abfallwirtschaftspläne Siedlungsabfall und gefährliche Abfälle veröffentlicht

Abfallwirtschaftspläne Siedlungsabfall und gefährliche Abfälle veröffentlicht

(01|2012) Das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt hat nach dem Ablauf der Geltungsfrist 2010 ein Fortschreibungsverfahren gemäß Paragraf 29 KrW-/AbfG eingeleitet. Dieses wurde 2011 im Rahmen eines öffentlichen Beteiligungsverfahrens fortgeführt und mit der Veröffentlichung der fortgeschriebenen Teilpläne für gefährliche und nichtgefährliche Abfälle (Siedlungsabfälle) im Dezember 2011 abgeschlossen. Die u.e.c. Berlin hat an der Planerstellung und der Öffentlichkeitsbeteiligung mitgewirkt.

Die beiden Teilpläne stellen die abfallwirtschaftlichen Ziele und Grundlagen der aktuellen und zukünftigen Entsorgungssicherheit für den Planungszeitraum dar und gelten bis zu ihrer erneuten Fortschreibung, längstens jedoch für die nächsten 6 Jahre.

Eine verbindliche Verordnung des AWP LSA 2011 ist nicht erfolgt, dennoch sind seine Leitziele und Rahmenvorgaben bei den abfallwirtschaftlichen und investiven Entscheidungen der öffentlich-rechtlichen und sonstigen Entsorgungsträger angemessen zu berücksichtigen.

Einzelheiten sind über den folgenden Link zu erfahren.

Mehr ...

Pflicht zur Vorbehandlung

(05|2011) So titelte das Recycling Magazin in Ausgabe 08/2011.
Das lesenswerte Editorial von Stephan Peter Krafzik, Chefredakteur des RM, fasst wesentliche Aspekte unseres FuE-Berichtes zum Thema Gewerbeabfall zusammen. das Editorial ist über den link einzusehen.

Mehr ...

Status and prospects of treatment technology for material and energy recovery from commercial solid waste

Status and prospects of treatment technology for material and energy recovery from commercial solid waste

(05|2011) Unseren Kunden und interessierten Lesern stellen wir hier die Präsentation des Vortrags für die Fachtagung Waste-to-Resources 2011, der 4. Internationalen Tagung zu MBA und Sortieranlagen in Hannover, zur Verfügung.


Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Download ...

Wertstoffe aus Gewerbeabfällen besser nutzen: Studie veröffentlicht

Wertstoffe aus Gewerbeabfällen besser nutzen: Studie veröffentlicht

(04|2011) Jedes Jahr fallen in Deutschland große Mengen gemischter gewerblicher Siedlungsabfälle an. Im Jahr 2007 waren es rund 6,4 Millionen Tonnen. Die darin enthaltenen Wertstoffe, wie beispielsweise Kunststoff, werden noch nicht optimal genutzt. In einer vom UBA beauftragten Studie wurden Wissenslücken bei den Daten zum Aufkommen und Verbleib dieser Abfälle geschlossen und Lösungsansätze erarbeitet, um die Potenziale künftig besser auszuschöpfen. Der Endbericht der Studie wurde am 14.April 2011 veröffentlicht, unter nachfolgendem Link kann der Bericht bezogen werden.

Mehr ...

Gemischte Gewerbeabfälle - ein ungenutztes Ressourcenpotential ?

Gemischte Gewerbeabfälle - ein ungenutztes Ressourcenpotential ?

(03|2011) Die Abfallwirtschaft scheint derzeit nur ein Thema zu kennen - die Wertstofftonne bei Haushalten in all seinen Facetten. Das es aber auch noch andere nutzbare Potentiale gibt, zeigen die Ergebnisse einer im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführten Untersuchung, die in Kürze veröffentlicht werden.

Neben ersten Ergebnissen, die vom Umweltbundesamt auf der Tagung in Kassel vorgestellt werden, präsentieren wir ausgewählte Aspekte der Untersuchung im Mai 2011 auf der Waste-to-Resources 2011, der 4. Internationalen Tagung zu MBA und Sortieranlagen in Hannover. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit uns zu diskutieren!

7. Leipziger Deponiefachtagung

7. Leipziger Deponiefachtagung

(02|2011) Am 01.und 02.03.2011 findet die 7. Leipziger Deponiefachtagung an der HTWK Leipzig statt; fachlich unterstützt durch das Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt und das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg. Wir berichten gemeinsam mit Vertretern des Landesamtes für Umweltschutz zur "Zukunft mineralischer Massenabfälle in Sachsen-Anhalt: Aufkommen, Verwertung und Deponierung". das Tagungsprogramm ist mit folgendem Link zu finden.

Mehr ...

Balance zwischen Klima– und Ressourcenschutz finden

Balance zwischen Klima– und Ressourcenschutz finden

(11|2010) Die Kompostwirtschaft stellt sich ihrer klimapolitischen
Verantwortung: Mehr und
mehr Betriebe vergären ihre Bioabfälle und
kompostieren sie danach. Allerdings darf
der Ressourcenschutz dabei nicht auf der
Strecke bleiben, so das Resümee der Jahrestagung
des VHE-Nord am 29. September
2010, bei der Rüdiger Oetjen-Dehne aktuelle Arbeitsergebnisse präsentierte.
Der Tagungsbericht ist in der Humuswirtschaft & Kompost erschienen, die über folgenden Link einzusehen ist.

Mehr ...

Beitrag zum 1. Bergsträßer Energieforum

(10|2010) Mit dem ersten Bergsträßer Energieforum sollen die Bewohner und Firmen des Kreises zu Projekten im Bereich Abfall und erneuerbare Energien inspiriert werden. Dazu wurden von verschiedenen Referenten die verschiedenen Möglichkeiten präsentiert und diskutiert.
Den Beitrag von R. Oetjen-Dehne können Sie hier bekommen.

Download ...

15. TaSiMa in Magdeburg:

(10|2010) Die 15. Tagung Siedlungsabfallwirtschaft in Magdeburg am 29. und 30. September 2010 lieferte aktuelle Beiträge zur intensiven Diskussion abfallwirtschaftlicher Entwicklungen. Die Präsentation zum Thema "Untersuchchung von Stoffströmen der Abfallaufbereitungsanlage in Sachsen-Anhalt" steht für Interessierte hier zum Download bereit. Der empfehlenswerte Tagungsband ist unter dem nachfolgenden Link zu bestellen.

Mehr ...

Download ...

Tagung des VHE Nord

(10|2010) Unter diesem Motto stand die 12. Fachtagung des VHE-Nord am 29.09.2010 in Osnabrück. Diskutiert wurden auch die Ergebnisse der Studie zur "Bewertung der vorhandenen Bioabfallbehandlungsstandorte in
Schleswig-Holstein im Hinblick auf eine Ergänzung um Vergärungsstufen". Die Präsentation steht Interessierten zur Verfügung.

Download ...

Tagung Aktuelle Entwicklungen im Abfallrecht

(10|2010) Die Entsorgergemeinschaften Nord veranstalteten parallel zur NordBau - Fachmesse der Bauwirtschaft - am 06. September 2010 in Neumünster eine Fachveranstaltung. Rüdiger Oetjen-Dehne referierte zum Thema Aufkommen, Menge und Ressourcenrelevanz von Gewerbeabfällen. Die Kurzfassung steht Interessierten zum Download zur Verfügung

Download ...

Aktuelle Entwicklungen im Abfallrecht

(08|2010) Die Entsorgergemeinschaften Nord veranstalten parallel zur NordBau - Fachmesse der Bauwirtschaft - am 06. September 2010 in Neumünster eine Fachveranstaltung. Rüdiger Oetjen-Dehne referiert zum Thema Aufkommen, Menge und Ressourcenrelevanz von Gewerbeabfällen.

Mehr ...

Abfall zwischen Markt und Umweltschutz

(06|2010) Dies ist der Titel der 15. Tagung Siedlungsabfallwirtschaft in Magdeburg am 29. und 30. September 2010. Wir werden mit einem Vortrag zum Thema "Untersuchchung von Stoffströmen der Abfallaufbereitungsanlage in Sachsen-Anhalt" einen Beitrag leisten. Hinweise auf das Tagungsprogramm unter folgendem Link

Mehr ...

Studie für das Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt veröffentlicht

Studie für das Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt veröffentlicht

(05|2010) Um weitergehende Erkenntnisse zu den angewandten Technologien der Sortierung und insbesondere zur Charakterisierung der unter AS 191209 bzw. 191212 zuzuordnenden Abfälle zu erlangen, hat die u.e.c. Berlin 2009 ein Projekt für das landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt bearbeitet. Neben der systematischen Erfassung der Anlagentechnologien, deren In- und Outputmengen für das Jahr 2008 und der Auswirkungen unterschiedlicher Technologien auf die Qualität der Outputströme mit Focus auf die AS 191209 und 191212 wurden zwei weitere Projektteile bearbeitet. Der Projektteil 2 vertiefte die Informationen für die im Focus stehenden Abfälle mit den AS 191209 und 191212 (stoffliche Zusammensetzung, Gasbildungspotential) und glich diese mit den Rundverfügungen des Landesverwaltungsamtes ab. Ziel des Projektteils 3 war es, den in der Fachliteratur manifestierten Diskussionsstand zur Beschreibung und Bewertung der 191212er und 191209er Abfälle aufzuzeigen und diesen für die Fortschreibung der Bewertungskriterien gemäß Rundverfügung des LvWA nutzbar zu machen. Die Kurzfassung der Studie (3,2 MB) ist über den Link abrufbar.

Download ...

Bioabfallstudie erschienen

Bioabfallstudie erschienen

(04|2010) Die von der u.e.c erarbeitete Studie zur "Bewertung der vorhandenen Bioabfallbehandlungsstandorte in Schleswig-Holstein im Hinblick auf eine Ergänzung um Vergärungsstufen" ist im März 2010 vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein veröffentlicht worden.
Interessenten können diese von uns oder über den folgenden Link erhalten:

Mehr ...

Download ...

UFOPLAN-Projekt

UFOPLAN-Projekt

(01|2010) Um das Aufkommen, den Verbleib und die Ressourcenrelevanz von Gewerbeabfällen zu ermitteln, wurde vom Umweltbundesamt ein FuE-Projekt initiiert. Die Bearbeitung erfolgt durch das Ingenieurbüro u.e.c. Berlin in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Kanthak & Adam GbR.

Wesentliche Ziele dieses Projektes sind die Erhebung und Darstellung der Gewerbeabfallströme,der Verwertungs- und Beseitigungswege, der aus Gewerbeabfällen hergestellten Sekundärrohstoffe sowie das Aufzeigen von Problemfeldern und Optimierungspotenzialen zur effizienteren Nutzung der in Gewerbeabfällen enthaltenen Ressourcen. Eine Kurzbeschreibung des Projektes stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Download ...

Untersuchung von Stoffströmen der Abfallaufbereitungsanlagen in Sachsen-Anhalt

(06|2009) Rüdiger Oetjen-Dehne wird gemeinsam mit Frau Döhle und Herr Behr, Landesamt für Umweltschutz, Halle, über "Erste Ergebnisse aus der Untersuchung von Stoffströmen der Abfallaufbereitungsanlagen in Sachsen-Anhalt" auf der im September stattfinden Fachtagung TaSiMa 14 berichten. Details zur Fachtagung sind über den folgenden link zu erhalten

Mehr ...

Beiträge zur Fachtagung Kasseler Wertstofftage

(06|2009) Der Tagungsband ist erschienen, näheres dazu ist unter dem link

zu erfahren.

Mehr ...

Kasseler Wertstofftage

(04|2009) Die Fachtagung "Kasseler Wertstofftage" wird am 13. und 14. Mai 2009 Fragen der Weiterentwicklung der Abfallsammlung beleuchten. R. Oetjen-Dehne wird über die Erfahrungen mit dem System Gelbe Tonne plus berichten. Das Tagungsprogramm ist unter http://www.obladen.de/wertstofftage.htm
einzusehen.

Neue Sortieranlage in Betrieb gegangen

Neue Sortieranlage in Betrieb gegangen

(12|2008) Rechtzeitig zum Jahresende ist in Südosteuropa eine weitere Sortieranlage in Betrieb genommen worden. u.e.c. Berlin erstellte für dieses Projekt die Ausführungspläne für den anlagentechnischen Teil unter Berücksichtigung der Schnittstellen zu den Gewerken Bau, Elektro, MSR, Lüftungstechnik und begleitete die Realisierungs- und Inbetriebnahmephase.

Gewerbeabfallsortieranlage der BAS Heppenheim in Betrieb genommen

Gewerbeabfallsortieranlage der BAS Heppenheim in Betrieb genommen

(09|2008) Die Bergsträßer Aufbereitungs- und Sortierungsgesellschaft BAS, ein Gemeinschaftsunternehmen des ZAKB (Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße) und der MVV Umwelt, nahm am 08. September 2008 eine neue Sortieranlage für Gewerbeabfälle feierlich in Betrieb.

"Ziel der MVV Umwelt", das betonte Matthias Brückmann, Vorstandsmitglied des Energieversorgers, "ist es, kleinere Containerdienste über die BAS zur Auslastung des Mannheimer Müllheizkraftwerkes zu sichern sowie Wertstoffe zu gewinnen". Damit kann die BAS als "erstes Stoffstromkontor" der MVV bezeichnet werden.

Für dieses Projekt erbrachte die u.e.c. Berlin die Planungsleistungen und begleitet z.Zt. den Probebetrieb.

Optimierung der getrennten Wertstofferfassung

Optimierung der getrennten Wertstofferfassung

(05|2008) Über Erfahrungen mit dem System GelbeTonne plus in der Stadt Leipzig und dem Land Berlin berichten die Autoren
Dr. Langen, Weber, Sabrowski und Oetjen-Dehne in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift Müll und Abfall.

Die Autoren waren bei der Systemeinführung beratend tätig und später mit der wissenschaftlichen Begleitung beauftragt und stellen wesentliche Ergebnisse der Untersuchungen vor.


Vergärung von Bioabfall

(03|2008) Die u.e.c. Berlin erhielt einen weiteren Planungsauftrag auf dem Gebiet der Vergärung. Während sich die Anlage zur Speiseabfallvergärung im Genehmigungsverfahren befindet, haben die Planungen für eine Anlage zur Bioabfallvergärung begonnen.

Seit den 80er Jahren befassen wir uns als Gutachter und Planer mit dieser Thematik. Standen zunächst Fragen der grundsätzlichen Machbarkeit, der Bioabfallaufbereitung und der Verfahrensführung im Focus, befassen wir uns gegenwärtig verstärkt mit Fragen der optimalen Biogasverwertung.

Umzug im 20. Betriebsjahr

(01|2008) Mit einem Umzug in neue Büroräume beginnt das 20. Betriebsjahr der u.e.c. Berlin !

Der neue Bürostandort liegt auch im Berliner Bezirk Mitte. Sie finden uns künftig in der Levetzowstr. 10 A (10555 Berlin) in der Nähe zum Hansaplatz, Details zur Lage und Anfahrt finden Sie unter "Kontakt -> Anfahrt". Alle übrigen Kommunikationswege (Telefon, Fax, Mail) bleiben unverändert !

Ausblick auf das Jahr 2008

Ausblick auf das Jahr 2008

(12|2007) Steigerung der Ressourcenproduktivität und Stärkung des Beitrages der Abfallwirtschaft zur CO2-Minderung sind zwei Effizienz-Ziele einer nachhaltigen Abfallwirtschaft, mit denen sich die Ingenieure der u.e.c. Berlin auch im Jahr 2008 gemeinsam mit ihren Kunden befassen werden. Projekte zur Nass- und Trockenvergärung organischer Abfälle, aber auch zur Wertstoffsortierung und Optimierung der EBS-Erzeugung sind hier stellvertretend zu nennen. Unseren Kunden auch auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön für das uns seit bald 20 Jahren entgegengebrachte Vertrauen !

Im Januar 2008 werden wir zudem auch unsere neuen Büroräume beziehen. Ab dem 17. Januar 2008 stehen wir Ihnen dann in der Levetzowstr 10a in 10555 Berlin zur Verfügung.

Inbetriebnahme einer neuen Sortieranlage

Inbetriebnahme einer neuen Sortieranlage

(10|2007) Termingerecht hat die Inbetriebnahme einer Sortieranlage für 140.000 Mg/a Haus- und hausmüllähnliche Abfälle in Polen begonnen, mit der neben Wertstoffen auch Vorprodukte für weitere Behandlungsmodule (z.B. EBS) erzeugt werden.

Die u.e.c. Berlin hat seit 2004 verschiedene Ingenieurleistungen für dies Projekt erbracht.

Biogaserzeugung aus organischen Abfällen

Biogaserzeugung aus organischen Abfällen

(08|2007) Die u.e.c. befasst sich seit der Gründung 1988 mit der Vergärung organischer Abfälle. Das im Laufe der Jahre stetig gewachsene know-how hat auch einen unserer Kunden überzeugt, der uns die Planungleistungen für eine neue Anlage mit einem Durchsatz von 20.000 Mg/a übertragen hat.

Vor kurzem gesehen

Vor kurzem gesehen

(06|2007) Weder verwandt noch verschwägert...

ist der Gründer der u.e.c. Berlin,
Rüdiger Oetjen-Dehne,

mit dem Unternehmen

"Rohstoffhandel Oetjen GmbH".

Schnelle Beurteilung des Heizwertes von Ersatzbrennstoffen

Schnelle Beurteilung des Heizwertes von Ersatzbrennstoffen

(05|2007) Um den Heizwert eines Ersatzbrennstoffes aus dem Asche- und Wassergehalt einer Probe schnell abschätzen zu können, haben wir ein leicht zu handhabendes Diagramm erstellt. Datengrundlage bildeten entsprechende Untersuchungsergebnisse verschiedener EBS-Produzenten. Falls Sie dies Diagramm auch nutzen möchten, können Sie uns gerne ansprechen.

Erfahrungsbericht Ersatzbrennstoffe

Erfahrungsbericht Ersatzbrennstoffe

(05|2007) Auf der 2. Internationalen Tagung MBA 2007, die vom 22. Mai bis 24. Mai 2007 in Hannover stattfindet, berichten wir gemeinsam mit unserem Kunden, der MEISH GmbH aus Flensburg, über erste Erfahrungen mit der Aufbereitung und Verwertung von Ersatzbrennstoffen aus Gewerbeabfällen.

Eine Kurzfassung des Beitrags ist bei Interesse erhältlich.

Erzeugung von Ersatzbrennstoffen aus Gewerbeabfällen

(01|2006) Ein weiterer Genehmigungsantrag für eine Ersatzbrennstoffaufbereitungsanlage ist fertiggestellt. Die u.e.c. betreut den langjährigen Kunden im kommenden Jahr auch bei der Realisierung des modernen Anlagenkonzeptes.

Damit geht ein ereignisreiches Jahr in der 17 jährigen Unternehmensgeschichte der u.e.c. Berlin zu Ende. Die Abfallwirtschaft ist in Deutschland in diesem Jahr ein gutes Stück vorangekommmen. Allerdings wurden auch neue Aufgaben deutlich, denen sich die u.e.c. Berlin im kommenden Jahr gemeinsam mit ihren Auftraggebern stellen wird:

- Optimierung der getrennten Erfassung von Wertstoffen in Haushalten und Betrieben

- Optimierung und Ausbau von energetischen Verwertungsverfahren

- Absicherung der energetischen Verwertung von EBS

- technisch-wirtschaftliche Optimierung des Anlagenbetriebs.

Vortragsmanuskript

(11|2005) Das Manuskript ist bei Interesse erhältlich. Bitte senden Sie uns hierzu eine mail.

Abnahme der MBV/EBS-Anlage des KAEV Niederlausitz

(08|2005) Nach positivem Abschluß wesentlicher Leistungstests erfolgte unter Mitwirkung der u.e.c Berlin die Abnahme der Anlage. In den kommenden Monaten werden auch Restabfälle anderer Entsorgungsträger mitbehandelt, da sich die lange befürchteten Entsorgungsengpässe, insbesondere bei Gewerbeabfällen, bewahrheitet haben.

Einweihung der MPS-Anlage Markscheiderstraße in Berlin

Einweihung der MPS-Anlage Markscheiderstraße in Berlin

(06|2005) Am 1. Juni 2005 und damit gut 4 Jahre nach der Präsentation des von der u.e.c. Berlin erarbeiteten Abfallwirtschaftskonzeptes für das Land Berlin wurde die MPS-Anlage der ALBA Baudienstleistung feierlich eingeweiht. Zahlreiche Besucher konnten sich von der Produktqualität der erzeugten Ersatzbrennstoffe und Inertfraktionen überzeugen.

Inbetriebnahme der MBV-/EBS-Anlage Lübben-Ratsvorwerk

(06|2005) Am 1. Juni 2005 hat die MBV-/EBS-Anlage des Kommunalen Abfallentsorgungsverbandes "Niederlausitz" ihren Betrieb aufgnommen. Die MBV-/EBS-Anlage ist für einen Abfalldurchsatz von 28.000 Mg/a konzipiert.

Warminbetriebnahme der MPS-Anlage Markscheiderstr. hat begonnen.

(04|2005) Am 4. April 2005 wurde in der MPS-Anlage zum ersten Mal Abfall bearbeitet. Mit Hochdruck arbeiten alle Beteiligten daran, den knappen Zeitrahmen bis zum 01.06.2005 einzuhalten.

Einweihung der MBV-/EBS-Anlage Stralsund

(03|2005) Am 18. März 2005 wurde die MBV-/EBS-Anlage der Stralsunder Entsorgungs GmbH feierlich eingeweiht. Die Warminbetriebnahme der Anlage wird ab April 2005 erfolgen.

Einweihung der MBV-/EBS-Anlage Lübben-Ratsvorwerk

(03|2005) Am 4. März 2005 wurde die MBV-/EBS-Anlage des Kommunalen Abfallentsorgungs-verbandes "Niederlausitz" feierlich eingeweiht. Die Warminbetriebnahme der Anlage erfolgt ab März 2005. Gleichzeitig wurden vom Verband verschiedene Vergabeverfahren abgeschlossen, die von der u.e.c. Berlin begleitet wurden.

Erörterungstermin in Flensburg

(02|2005) Im Auftrag der Stadtwerke Flensburg hat u.e.c. das Genehmigungsverfahren für die Mitverbrennung von Ersatzbrennstoffen in den Wirbelschichtkesseln der Stadtwerke betreut und den Antragsteller im Erörterungsverfahren maßgeblich unterstützt. Die Erfahrungen der u.e.c. Berlin aus einer Vielzahl verschiedener Genehmigungsverfahren kamen dem Auftraggeber zu Gute.

nach oben hoch
Kontakt :: Impressum :: © 2017 u.e.c. Berlin. Alle Rechte vorbehalten :: Webdesign: Netzformat Internetagentur

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_free_result() in /homepages/5/d29836639/htdocs/aktuelles/archiv.php:123 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/5/d29836639/htdocs/aktuelles/archiv.php on line 123